Flugwerk24 und Air Crash Podcast - ein Team aus Leidenschaft

Im Dezember 2020 geht mit "Kontrollverlust - Air France Flug 447" die erste Folge "Air Crash Podcast" an den Start. Aufgenommen zuhause, mit dem im Computer eingebauten Mikrofon und in der schlechtest vorstellbaren Qualität. Lange hegte Sebastian den Wunsch einen Podcast zu dem Thema Flugzeugabstürze zu machen. Er selbst ist PPL / IFR Pilot und begeisterter Zivilluftfahrt Fan.

Bereits im März 2021 ist Air Crash einer der erfolgreichsten Luftfahrt Podcasts in Deutschland. In 2020 wurde die Show mit Sarah um eine feste Co Moderatorin erweitert. Sarah, selbst bis zu diesem Zeitpunkt ohne direkten Bezug zur Luftfahrt, aber mit einem großen Interesse brachte den gewissen "Pfiff" in die Sendung und sorgte dafür, dass die Erzählungen sachlich und dennoch spannend bleiben. Mittlerweile ist Sarah nicht mehr Teil des Teams, da sie anderen Verpflichtungen nachkommen muss. Dennoch hat sie den Podcast nachhaltig geprägt und maßgeblich zum aktuellen Format, das Sebastian wieder alleine moderiert beigetragen.

Das Team wurde zwischenzeitig um unseren Producer Leon erweitert, der sich um die Livestreams kümmert und im Hintergrund große Teile der Recherche übernimmt. Außerdem haben wir viel ungenannte Hilfe aus der Luftfahrtbranche. Viele Piloten, Mechaniker aber auch Lotsen stehen uns beim Aufarbeiten der Folgen mit Rat und Tat zur Seite.

Air Crash Podcast ist keine reißerische Medienshow die traurige Geschichten ausbeutet und unnötig dramatisiert, sondern viel mehr eine Sendung für interessierte Luftfahrtfreunde.

Das konzept kommt offensichtlich an.

Sebastian ist es ein besonderes Anliegen, die Faszination der Luftfahrt auch denen näher zu bringen, die vielleicht etwas Angst davor haben. So wird immer viel Wert darauf gelegt neben den Ursachen der Unfälle auch die Unwahrscheinlichkeit dieser herauszuarbeiten.

Ein fester Teil des Podcasts ist außerdem die Feedback Ecke, in der Feedback von Hörern zusammen diskutiert wird.

________________________________________________

Wie kam es zu Flugwerk24?

"Die Fliegerei, die Zivilluftfahrt und das Fliegen selbst waren immer mein Hobby. Ich habe mich mal daran versucht, bei der Lufthansa den Schritt zum Verkehrspiloten zu gehen, allerdings bin ich am Auswahlverfahren gescheitert. Mit dem Podcast habe ich mein Hobby zum ersten Mal gezielt in die Öffentlichkeit getragen.

In meinem normalen Berufsleben bin ich schon seit 2010 im Online Business in verschiedenen Bereichen tätig. Die meiste Zeit davon in der Kundenbetreuung. Dabei habe ich erkannt, dass "Online" und "Fachgeschäft" zwei Begriffe sind, die sich nicht unbedingt im Weg stehen müssen. Die Kombination erschien mir schon immer logisch und sie ist es auch. Dafür möchte ich mit meinem Namen bei Flugwer24 einstehen. Wir machen alles ein bisschen anders. Beratung und Service werden bei uns wirlich groß geschrieben, deshalb verstecken wir unsere Kontaktmöglichkeiten auch nicht umständlich im Impressum sondern präsentieren sie schon auf der Startseite. Mit der Kombination aus Podcast und Online Shop sind wir außerdem sehr nahbar. Wenn Ihr bei uns ein Modell oder ein Gadget kauft, kauft ihr das nicht bei einer anonymen Internetseite, sondern bei den verrückten Typen, die diesen Luftfahrt Podcast machen und die genauso Luftfahrt begeistert sind wie Ihr selbst.

Ich freue ich sehr auf eure Bestellungen. Wenn ihr Fragen meldet euch bei uns."

Euer Sebastian